Rezept: Mexikanischer Schichtsalat

layersalad

Manchmal darf man seiner Lust auf Junkfood ruhig nachgeben. In meinem Falle habe ich das heute mit einem selbst-kreierten Schichtsalat, der all meine Lieblingsspezialitäten der mexikanischen Party-Küche – Chili, Guacamole und Tortilla-Chips – enthält, getan. Genial lecker und genau das richtige nicht nur für Party-Buffets, sondern auch für faule Film-Abende zu Hause. Die hier angegebene Menge reicht für etwa drei Portionen (okay, Enie und ich haben sie zu zweit verdrückt, aber danach war uns auch nicht mehr ganz wohl zumute 😉 ), zum Nachmachen braucht ihr…

layer1 layer2

layer3 layer4

für die unterste Schicht:

  • eine Zwiebel
  • eine halbe rote Paprika (oder eine rote Spitz-Paprika)
  • eine Dose Chili-Bohnen in Soße
  • eine Tasse (125ml) Soja-Granulat (gibt’s im Bioladen und gut sortierten Supermärkten)
  • Öl zum Braten

Für die ‚Chili‘-Schicht Zwiebel und Paprika hacken und in etwas Öl anbraten. Sojagranulat kurz mit anbraten, dann die Chili-Bohnen hinterhergießen und noch kurz weiterköcheln lassen, bis das Granulat genügend Flüssigkeit aufgenommen hat. Als unterste Lage in eine große Salatschüssel schichten.

für die mittlere Schicht:

  • etwa ein Drittel eines kleinen Eisbergsalates
  • zwei Lauchzwiebeln
  • zwei Esslöffel vegane Mayonnaise

Für die ‚Grünzeug‘-Schicht Salat und Lauchzwiebeln möglichst fein zerkleinern, mit zwei Esslöffeln Mayo vermischen und als nächste Lage auf das Chili in die Schüssel schichten.

für die oberste Schicht:

  • eine reife Avocado
  • den Saft einer Zitrone
  • zwei Knoblauchzehen
  • vier Esslöffel Soja-Naturjoghirt
  • eine halbe Dose mexikanische Gemüsemischung
  • Salz, bunten Pfeffer und Green Jalapeño-Sauce (oder Tabasco) nach Belieben

Für die ‚Guacamole‘-Schicht das Fruchtfleisch der Avocado auslöffeln und mit der Gabel zerdrücken. Zitronensaft, fein gehackten (oder gepressten) Knobi und Joghurt unterrühren. Mexikanische Gemüsemischung abschütten und die Hälfte des Doseninhalts in die Avocado-Creme einrühren. Mit Salz, Pfeffer und Jalapeño-Sauce abschmecken und über die beiden anderen Lagen in die Salatschüssel schichten.

für das Topping:

  • eine halbe Packung (125g) veganen Reibekäse (z.B. Wilmersburger Pizzaschmelz)
  • eine halbe Packung Tortilla-Chips (natur oder mit Chili nach Belieben)

Zu guter letzt alles großzügig mit Reibekäse bestreuen und rings herum dekorativ Tortilla-Chips in den Salat stecken.

¡Buen provecho! und do the simple shit,

♡ MEZZO

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s