Rezept: Mag-Klößchen

magklösschen

Nach einer viel zu langen Pause gibt es heute endlich wieder ein Rezept (und für den Rest der Woche sind auch schon schöne Sachen geplant), nämlich für Mag-Klößchen. Richtig gelesen – die „Mag“-Klößchen (die einfach jeder mag 😉 ) sind mein veganes Äquivalent zur Einlage der traditionellen Markklößchen-Suppe, die seit frühester Kindheit zu meinen Lieblingsspeisen gezählt hat. Als ich dann zunächst auf vegetarische Ernährung umgestiegen bin, ließ sich recht einfach eine Variante mit Butter statt Knochenmark (ist auch echt eklig, wenn man so darüber nachdenkt…) herstellen, als Veganer hingegen gestaltete sich das ganze schon schwieriger, schließlich werden Markklößchen klassischerweise vom Ei in der Masse zusammengehalten. Schwierig, aber nicht unmöglich, wie das folgende Rezept beweist! Für ca. 25 Mag-Klößchen werden benötigt…

  • 2 Brötchen
  • 2 EL Speisestärke
  • 2 TL Backpulver
  • 80g vegane Margarine (z.B. Alsan)
  • Semmelbröseln (ca. 20 EL)
  • Salz
  • Muskat
  • 1/2 Bund frische Petersilie

Die Brötchen grob zerteilen, kurz in Wasser einweichen und in einem Haarsieb wieder ausdrücken. Die Margarine schmelzen und dazugeben, ebenso Speisestärke und Backpulver. Dann esslöffelweise mit Semmelbröseln verkneten, bis das Ganze eine formbare Masse ergibt (ich habe ca. 20 Esslöffel gebraucht). Mit Salz, Muskat und frischer Petersilie kräftig würzen – im Rohzustand dürfen die Klößchen ruhig ein klein wenig zu stark gewürzt wirken, da beim Kochen noch einmal ein bisschen Würze verloren geht – noch einmal kräftig durchkneten und für eine halbe Stunde im Kühlschrank ruhen lassen.

Den kalten Teig zu etwa walnussgroßen Klößchen formen und in kochendes Wasser geben. Wenn sie oben schwimmen, sind sie fertig und können abgeschöpft werden! Meine Mag-Klößchen sind etwas ‚fluffiger‘, als ich das von klassischen Markklößchen kenne, halten aber trotzdem bombenfest zusammen.

Am besten schmecken sie natürlich in einer selbstgemachten Gemüsesuppe – in meine kommen meistens Sellerie, Karotte, Lauch und Zwiebeln sowie frische Kräuter und Gewürze nach Belieben.

Guten Hunger und do the simple shit,

♡ MEZZO

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s