Rezept: Nuss-Pesto

nuss-pesto

Als bekennende Pastafari kommen bei uns natürlich mindestens einmal pro Woche Nudeln auf den Tisch, und zur Einweihung unseres neuen Mixers habe ich mich heute an einem selbst-kreierten Pesto mit Cashewkernen und Walnüssen versucht und bin vom Ergebnis absolut begeistert.

Die Walnuss enthält viele wichtige Nährstoffe, auf die man (nicht nur als Veganer!) bei seiner Ernährung achten sollte, nämlich neben Proteinen auch die Vitamine B6 und B9 sowie Zink. Vitamin B1 steckt in den Cashewkernen. Man tut hier also nicht nur was Gutes für seinen Gaumen, sondern auch für seine Gesundheit. 😉

Außer auf Pasta kann man das Pesto natürlich auch auf Brot, in Wraps, auf Pizza, etc. genießen. 😉 Die Zutaten:

  • 7 Walnüsse
  • eine Hand voll Cashew Nüsse
  • 150ml Sonnenblumenöl
  • 6 getrocknete, eingelegte Tomaten
  • eine Hand voll frische Basilikum-Blätter
  • 1 gehäufter EL Hefeflocken (gibt’s z.B. im Reformhaus)
  • Salz und Pfeffer

Die Walnüsse knacken und grob zerbröseln und zusammen mit den Cashew-Nüssen im Mixer fein mahlen (ersatzweise auch mit einer Kaffeemühle, sollte die Leistung des Mixers dafür nicht ausreichen). Dann werden alle weiteren Zutaten dazu in den Mixer gegeben (Tomaten ebenfalls vorab grob zerkleinern, damit im Mixer kein ‚Stau‘ entsteht) und alles zusammen püriert. Die angegebene Menge reicht für 3 Portionen Pasta.

Und um meine liebe Gastfamilie aus Yorkshire zu zitieren: „Buon appetito! – That’s German, right?“ 😉

♡ MEZZO

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s